Navbild

Hernien

Definition von Hernien

Eine Hernie ist ein Eingeweidebruch, der durch eine Schwachstelle der Bauchwand entsteht. Durch diese können die Organteile des Bauchraums nach außen vorfallen, wodurch eine sackartige Ausstülpung entstehen kann. Hernien bestehen grundsätzlich aus einer Bruchpforte und einem Bruchsack, der gegebenenfalls den Bruchsackinhalt enthält.

Querschnitt einer Hernie

Dabei variiert sowohl die Größe der Bruchpforte als auch der Bruchsack. Eine Verlagerung von Organteilen durch eine Bruchpforte ist auch innerhalb der Körperhöhlen möglich und wird dann als innere Hernie bezeichnet.

Symptome von Hernien

Die Symptome hängen von der Größe ab, da größere Hernien (mit größerer Bruchpforte) mehr Organteile enthalten können und entsprechend mehr Beschwerden verursachen. Insbesondere eine Hernie, die viele Symptome verursacht und schwerwiegende Beschwerden und Schmerzen herbeiführt, muss schnellstmöglich chirurgisch behandelt werden. Denn eine Hernie im Erwachsenenalter bildet sich nicht eigenständig zurück.

Diagnose von Hernien

Wenn eine Hernie bereits entstanden ist, kann der Bruchsack und die Bruchpforte durch gewolltes Husten verstärkt und deutlich hervorgehoben werden. Dadurch wird die Diagnostik vereinfacht. Nachdem der Anfangsverdacht einer Hernie bestätigt ist, folgen weitere, eingehende Untersuchungen, um den Befund zu bestätigen. Hierzu können beispielsweise bildgebende Verfahren genutzt werden, die unter dem Punkt Diagnostik ausführlich beschrieben sind. Erst nach der differenzierten Diagnose kann das passende Verfahren für die Operation gewählt werden, das dann auf die jeweilige Art der Hernie abgestimmt ist.

Behandlung von Hernien

Bei den Hernienoperationen stehen verschiedene Verfahren zur Verfügung, die sich bei den unterschiedlichen Hernienarten unterscheiden und gezielt für jede Hernie ausgewählt werden müssen. Dazu gehören zum Beispiel die Bauchwandhernien-OP, die Leistenbruch-OP, die Nabelbruch-OP, die Narbenbruch-OP die Schenkelhernien-OP und die Zwerchfellbruch-OP. Nur mit dem passenden Operationsverfahren kann erreicht werden, dass die Festigkeit der Bauchwand wieder hergestellt und das Auftreten einer neuen Hernie (Rezidiv) verhindert wird. Der chirurgische Eingriff erfolgt im besten Fall in zertifizierten Hernien-Zentren.

Experten finden   ▷